Eine Solaranlage mit Batteriespeicher für gewerblich genutzten Strom!

Nutzen Sie als Unternehmer/in Ihren selbst produzierten Strom aus Ihrer Solaranlage und reduzieren Sie kräftig die Stromkosten.

 
 

Jetzt Wettbewerbsvorteile durch die gewerbliche Nutzung von Solaranlage und Batteriespeicher sichern!

Der Eigenverbrauch von Solarstrom in Kombination mit einem Batteriespeicher wird für Gewerbebetriebe immer interessanter, weil die Energiekosten stetig steigen und die PV-Module immer günstiger werden.

Ein Batteriespeicher an der Solaranlage ermöglicht eine tageszeitenabhängige Nutzung des Solarstroms im gewerblichen Bereich. Und mit einer Solaranlage auf dem Firmendach sichern sich Unternehmen langfristig auch Wettbewerbsvorteile durch die Einsparungen bei den Betriebskosten.

Ihr Firmendach ist ein Vermögenswert - nutzen Sie Ihr Dach für die Produktion von selbst genutzem Solarstrom und erzielen Sie kräftige Renditen!

Der Strompreis steigt stetig, auch für Unternehmen - und damit steigen auch die Betriebskosten. Laut statista liegt der Strompreis für Gewerbekunden bei ca. 22 cent je Kilowattstunde. Ihre eigene Photovoltaikanlage auf dem Firmengelände produziert dank der gesunkenen Systemkosten der Solaranlagen Strom für ca. 11 Cent pro kWh.

Für Unternehmen ist damit der Eigenverbrauch von Solarstrom ca. 50% günstiger als der klassische Strombezug von Energieversorgern und das Instrument zur langfristigen Kostensenkung.

  • Ihr Firmendach wird bei der Nutzung einer Solaranlage zusätzlichen Gewinn erzielen, weil die Kosten sinken.
  • Mit der Investition in eine Solaranlage und beim Eigenverbrauch des Solarstroms erzielen Sie zudem auch eine gute Rendite, weit über Renditen in klassischen Anlagemodellen.
  • Sie sichern sich bei der Eingennutzung Ihres Solarstroms Planungssicherheit für einen langen Zeitraum, weil Sie selbst den Strompreis bestimmen, und der ist kalkulierbar und wird auch nicht steigen.

Jetzt alle Infos zum Thema gewerbliche Nutzung von Solarstrom anfordern!

PV Service unterstützt Sie bei der gewerblichen Nutzung Ihrer Photovoltaik-Anlage

Die gewerbliche Eigennutzung von Solarstrom aus PV-Anlagen ist für jedes Unternehmen individuell!

 
  • Zunächst ist zu klären, wie hoch die tatsächlichen Stromkosten sind, danach stellen wir fest, wie hoch der Grad der Eigenversorgung mit Ihrer gewerblichen Photovoltaikanlage bestenfalls sein kann.
  • Wir sehen uns ihr Lastprofil an und analysieren so, wann Sie genau wie viel Strom für z.B. die Produktion oder Beleuchtung benötigen.
  • Generell planen wir dann anhand dieser Daten, wie groß die Solaranlage werden sollte und wo die Solarmodule bestenfalls montiert werden sollten. Wenn Sie z.B. in den Morgen- und Abendstunden mehr Strom brauchen, macht eine Ost-West-Ausrichtung der PV-Anlage mehr Sinn als eine Südausrichtung.
  • Unser Ziel ist, dass Ihre gewerbliche Solaranlage genau dann soviel Strom erzeugt, wie Sie zu einem bestimmten Zeitpunkt auch verbrauchen - die Stromerzeugungskurve der PV-Anlage also bestmöglich mit der Verbrauchskurve des Unternehmens übereinstimmt.
  • Wir legen Lastprofil und zu erwartende Solarstrom-Produktion nebeneinander und erklären Ihnen, wie Sie mit Stromspeichern den Eigenverbrauch von Strom aus der Solaranlage deutlich erhöhen können. Der Stromspeicher hilft Ihnen dabei, auch dann Solarstrom in die Produktion einzuspeisen, wenn die Sonne nur schwach scheint.
Ihr Stromspeicher wird von der KFW-Bank gefördert!

Jetzt einen Termin für Ihre Installation ihrer eigenen Solaranlage vereinbaren!

 

Spamschutz

Datenschutz akzeptieren

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiere sie. Ich kann diese jederzeit widerrufen!